Kurs-Inhalte  
KA-Lehrgang Wetterkunde "Grundkurs"
Themen des Einführungslehrganges:
  • Einführung in die allgemeine Meteorologie
  • Behandlung des Basisparameter Temperatur, Druck, Feuchte, Wind (mit Übungen)
  • Interpretation von Seewetterberichten mit Übungen nach Deutschlandfunk- oder Deutsche-Welle-Seewetterberichten
  • Anleitung zum Zeichnen von Bordwetterkarten mit Übungen
  • Allgemeine Atmosphärische Zirkulation
  • Westwinddrift
  • Hochdruckgebiete
  • Tiefdruckgebiete (Zyklonen der gemäßigten Breiten)
  • Warmfront, Kaltfront, Okklusion
  • Randtief, Teiltief, Trog
  • Frontenlose Schlechtwettergebiete
  • Allgemeine Prognoseregeln und deren Anwendung auf Wetterlagen
  • Übungen mit Seewetterberichten
zurück
 
KA-Lehrgang Wetterkunde "Aufbaukurs"
Diese weiterführenden Wetterkunde-Seminare setzen Kenntnisse in allgemeiner Meteorologie voraus, entsprechend dem Lehrinhalt der Grundkurse. Das theoretische Wissen wird an konkreten Beispielen vertieft.
Basis bilden die Übungswetterlagen nach den Seewetterberichten Deutschlandfunk (Nord- und Ostsee) und Deutscher Welle (Mittelmeer).

Folgende Themen werden dabei ausführlich behandelt:
  • Entwicklung und Lebenslauf einer Idealzyklone,
  • Interpretation des Wetterablaufs mit Wolkenbildern, Diskussion der Veränderungen der wichtigsten meteorologischen Größen;
  • Induzierte Zyklonen-Entwicklung
  • Bildung eines Randtiefs und Teiltiefs
  • Anwendung von Wetterregeln bei den Wetterlagen-Beispielen, um selbst Kurzfrist-Prognosen zu erstellen
  • Einfluß von Land-Seewind-Effekten auf den Gradientwind in einzelnen Seegebieten
  • Probleme der Sichtbehinderung und Nebelentstehung
  • Anwendung der Wetterlagen und Vorhersagen auf konkrete Törnbeispiele
  • Ausarbeitung von Streckenwetter für einzelne Routen
  • Anwendung verschiedener Wind- und Seegangs-Nomogramme zur Ermittlung von Windstärken und Wellenhöhen aus den selbst analysierten Bordwetterkarten
  • Interpretation von Seewetterberichten
zurück